Wir sind in Bewegung…

Auch heuer wieder hat das Ausbildungszentrum für Sozialberufe im Auftrag von ACE-Europe eine europäische Projektwoche veranstaltet. In dieser Woche tauschen Studierende aus verschiedenen Ländern und Schulen für eine Woche ihren Ausbildungsplatz mit anderen Studierenden, um neue Perspektiven, Inhalte und Erfahrungen während der Ausbildung zu sammeln. Thema der diesjährigen Projektwoche war „In Bewegung sein“.
Die Studierenden hatten in dieser Woche die Möglichkeit, unterschiedliche Zusammenhänge und Verknüpfungen mit dem Thema „Bewegung“ in verschiedenen Inputs, Workshops, Exkursionen und Gastveranstaltungen kennenzulernen und zu bearbeiten. Die Themenpalette umfasste unter anderem: Erlebnispädagogik, Bewegung als Faktor der Entwicklung, Special Olympics, Hilfsmittel der Bewegung und Bewegung als Therapie.
Neben dem fachlichen Austausch bietet die Projektwoche Raum und Zeit für den persönlichen Austausch und gemeinsame Aktivitäten.

 

 

Mitgestaltung der Retzhofer Senior/innenwoche

Seit rund 30 Jahren veranstaltet das Bildungshaus Retzhof in Kooperation mit dem Ausbildungszentrum für Sozialberufe zweimal im Jahr eine Aktivwoche für Seniorinnen und Senioren. Ziel dieser Projektwoche ist es, älteren Menschen die Gelegenheit zu bieten, einige Tage lang einen aktiven Gedankenaustausch mit Menschen aus unterschiedlichen Generationen zu pflegen.
Vorträge zu aktuellen, interessanten Themen sollen als Impuls für eine gemeinsame Reflexion dienen und die Möglichkeit schaffen, ein gegenseitiges Begegnen und Verstehen zu fördern. Im Zentrum steht dabei die Idee, das Verbindende zu betonen und im gegenseitigen Geben und Nehmen Toleranz zu üben.
In der diesjährigen Sommerwoche wird das Projekt nicht nur verschiedene Generationen, sondern auch unterschiedliche Kulturen zusammenführen. Die Seniorinnen und Senioren werden Gelegenheit haben, die Schülerinnen der Internationalen Klasse am Ausbildungszentrum kennenzulernen.
Unter dem Motto „Die Vielfalt (in) der Steiermark“ soll unser Bundesland aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden. Unterschiedliche Beiträge aus den Bereichen Natur, Kultur, Tourismus und Wirtschaft sollen helfen, einen gemeinsamen Blick für die Schönheit und Vielfalt unserer Heimat zu entwickeln. Neben den Vorträgen sollen der Austausch in der Gruppe und das gemeinsame kreative Arbeiten helfen, über die Generationen und Kulturen hinweg Brücken zu schlagen für ein gelingendes Zusammenleben in Vielfalt